Jens Brüning mit Familie-Hansen-Preis ausgezeichnet

Renommierte Auszeichnung der Bayer-Stiftung für “Wissenschaft und Bildung”  geht an Max-Planck-Wissenschaftler

16. Mai 2017
Kemal Malik (Vorstandsmitglied für Innovation, Bayer AG) verleiht Jens Brüning (Direktor am Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung) den Familie Hansen Preis 2017

Professor Jens Brüning vom Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung steht als Preisträger des “Familie-Hansen-Preises 2017” fest: Kuratorium und Stiftungsrat der Bayer Science & Education Foundation haben Jens Brüning den mit 75.000 Euro dotierten Preis zuerkannt, der in Deutschland zu den renommiertesten wissenschaftlichen Auszeichnungen gehört. Mit dem Preis werden die bahnbrechenden Erkenntnisse und umwälzenden Entdeckungen der Wissenschaftler auf den Gebieten Diabetes und Adipositas gewürdigt.

Jens Brüning wird für seine wegweisenden Erkenntnisse über die physiologische Wirkung von Insulin und die Pathophysiologie der Insulinresistenz ausgezeichnet. Seine grundlegenden Entdeckungen über die Rolle der Insulinaktivität im zentralen Nervensystem und seine Forschungen zu systemischen Steuerungssignalen der Nahrungsaufnahme sowie zur Adipositas-induzierten Deregulierung dieser Signalwege bereiteten den Weg für neuartige Therapieoptionen für Adipositas und Typ-2-Diabetes mellitus.

Mit dem Familie-Hansen-Preis werden Wissenschaftler geehrt, die wegweisende Forschungsbeiträge auf innovativen Gebieten der Biologie und Medizin geleistet haben. Er wird seit dem Jahr 2000 im Andenken an den Preisstifter Prof. Dr. Kurt Hansen verliehen. Der verstorbene ehemalige Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzende der Bayer AG hatte 1999 den Preis aus „Dankbarkeit für ein ausgefülltes Leben als Naturwissen­schaftler und Diplom-Kaufmann“ gestiftet.

Zur Redakteursansicht